Kalender

Gesundes Zahnfleisch und Diabetes - welchen Zusammenhang gibt es da?

Eine erfolgreiche Diabetesbehandlung steht auf mehreren Säulen. was viele Patienten nicht wissen: Auch die sorgfältige Zahnreinigung - und somit die Zahnprophylaxe gehören dazu.

Zwischen den Blutzuckerwerten und Zahnfleischentzündungen besteht ein Zusammenhang!
Bei Diabetikern ist das Risiko an Parodontitis zu erkranken deutlich erhöht. Sie sollten deshalb ganz besonders auf eine gute Mundhygiene achten! Denn wenn die bakteriellen Beläge nicht täglich sorgfältig entfernt werden kann sich sehr schnell eine Zahnfleischentzündung entwickeln. Aus dieser wiederum breitet sich die Entzündung auf das gesamte Zahnbett aus, wenn sie unbehandelt bleibt. Wir sprechen dann von einer Parodontitis (auch Parodontose).

Bei der Parodontitis handelt es sich demnach um eine Erkrankung des Zahnbettes. Sie geht immer mit entzündungsbedingtem Knochenabbau einher. Infolge dieser chronischen Infektion, die zudem auch noch schubweise erfolgt, schüttet das Immunsystem bestimmte Entzündungsstoffe aus, die spezielle Abwehrzellen aktivieren. Leider mindern diese Botenstoffe jedoch die Wirkung des Hormons Insulin. Da das Insulin die Aufnahme des Blutzuckers in die Zellen fördert, verbleibt mehr Zucker im Blut. Somit steigt der Zuckerspiegel.
Eine fortgeschrittene Parodontitis erschwert die Einstellung des Blutzuckers und begünstigt Schwankungen des Blutzuckerspiegels.

Die effektive professionelle Zahnreinigung kombiniert mit einer guten häuslichen Zahnpflege verbessert die Einstellung des Blutzuckers.

Was ist eine gute häusliche Zahnpflege?

Die Zähne sollten mindestens zweimal täglich drei Minuten gereinigt werden. Für ältere Patienten oder schwierige Zahnsituationen sind elektrische Zahnbürsten empfehlenswert. Einmal täglich sollten die Zahnzwischenräume gründlich mit Zahnseide oder Zwischenraumbürstchen gesäubert werden. Für herausnehmbaren Zahnersatz empfehlen wir kleine Ultraschallgeräte, die in jedem Badezimmer Platz finden.

Was ist eine professionelle Zahnreinigung und welchen Nutzen hat sie?

Selbst wenn Sie noch so gewissenhaft putzen können Sie es nicht schaffen, alle Beläge restlos zu entfernen. Besonders in den Zahnzwischenräumen ist es sehr schwierig alle Bakterien zu beseitigen. Wenn die Zahnzwischenräume nicht gereinigt werden, dann werden ca. 30% der Zahnfläche nicht gereinigt. Dies hat auf Dauer Folgen an der Zahnsubstanz und am Zahnfleisch. Leider versprechen manche Hersteller von Zahnbürsten, dass durch spezielle Borsten auch die Zahnzwischenräume gereinigt werden würden - dies passiert definitiv nicht.

Mehr zur professionellen Zahnreinigung erfahren Sie hier.



Eingestellt am 10.01.2013 von Dr. Jasper
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)